Diskussion und Lesung

Wessen Erinnerung zählt?

Koloniale Vergangenheit und Rassismus heute

  • Di
  • 22.09
  • 20.00h

Die Veranstaltung muss leider verschoben werden. Der neue Termin wird noch bekanntgegeben.

Im Koalitionsvertrag der Bundesregierung steht zum ersten Mal als Auftrag „die Aufarbeitung des Kolonialismus“. Nicht nur Museumsleute diskutieren über koloniale Raubkunst und die Frage, wie mit ihr umzugehen sei. Es gibt auch zahlreiche postkoloniale Initiativen, die von People of Colour getragen werden.

Dr. Mark Terkessidis, renommierter Migrations- und Rassismusforscher, schlägt in seinem Buch „Wessen Erinnerung zählt?“ einen Bogen von der deutschen kolonialen Vergangenheit zum heutigen Rassismus. Erst wenn die Kolonialperiode in Ländern wie Namibia, Kamerun oder Ruanda in unser kollektives Bewusstsein rücke, würde sich der Blick auf Flucht und Migration ändern können, schreibt Terkessidis. Er plädiert für eine neue Erinnerungskultur in einem Land, dessen Bevölkerung immer diverser wird.

An diesem Abend wird Mark Terkessidis aus seinem Buch lesen und mit der Kulturwissenschaftlerin Silvia Bauer darüber diskutieren, wie eine multiperspektivische Erinnerungskultur aussehen kann, um aus einer eurozentrischen Perspektive herauszukommen.
In Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung.

EINTRITT 8 € / 5 € ermäßigt
KARTEN reservierung@giesinger-bahnhof.de

Barrierefrei mehr
  • Fr
  • 25.09
  • 12.00h

Die Initiative "Frühlingserwachen" und wir möchten mit Euch ins Gespräch kommen, denn wir sind davon überzeugt, dass durch einen offenen und achtsamen Dialog die Gemeinschaft in unserer Stadt gestärkt werden kann. Der Frühstücksbus möchte solch einen unkomplizierten Begegnungsraum Platz bieten, damit Vorurteile und Ängste abgebaut werden können. Ausgehend vom Giesinger Bahnhofplatz wird der Bus an verschiedenen Orten in der Stadt auftauchen und lädt alle Passant*innen zu Kaffee, Brezen und Kuchen ein. Wir sind von 12 - 15 Uhr für Euch da. Schaut also vorbei!

Barrierefrei mehr
Theater

Die fabelhafte Welt der Tiere

Erzählkonzert für Kinder ab 6 Jahren

  • Di
  • 29.09
  • 10.00h

Auf unserer musikalischen Reise stellen wir Lustiges, Verblüffendes und Wissenswertes aus dem Reich der Tiere vor. Mit großer Spielfreude präsentieren die drei Darsteller*innen eine Auswahl spannender Geschichten rund um Tiere und unser Verhältnis zu ihnen. Unterstützt durch ein bewegliches Bühnenbild und Schattentheaterfiguren kreieren die drei Künstler*innen starke und überraschende Bilder. Und natürlich haben die jungen Zuschauer*innen immer wieder auch Gelegenheit, von eigenen Erlebnissen mit Tieren zu berichten, Fragen zu stellen und bei den Liedern mitzusingen.

Barrierefrei mehr
Ausstellung

POINT DE JONCTION / KNOTENPUNKT

Melissa MayerGalbraith, Grafiken und Arbeiten auf Papier

  • Do
  • 01.10
  • 19.00h

Anonym durcheilen, abwarten um wieder zu verschwinden; in Bahnhofshallen verweilt man kaum und hinterlässt auch keine Spuren. Der starke emotionale Inhalt eines solchen Ortes, der als Knotenpunkt zwischen realem Geschehen und dem Unbekannten steht, sieht MayerGalbraith als Metapher ihres künstlerischen Prozesses. In ihrer Arbeit werden das Gewicht der Vergangenheit und die Dynamik des Fortschreitens ausgelotet. Bezeichnend dafür sind die ausgestellten Gouachen, Grafiken und übermalte Lithographien, dessen abstrakte Menschen-Knollen ihren stark anthropomorphen Charakter beibehalten und sich in der « Jetztzeit » einer formalen Metamorphose vom Figürlichen zur Abstraktion unterwerfen.

Öffnungszeiten der Ausstellung
Freitag 2.Oktober von 17 - 20 Uhr
Samstag und Sonntag 3. und 4. Oktober von 15 - 20 Uhr

Melissa MayerGalbraith
Studium der Bildenden Künste, Malerei und Grafik an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux Arts, Paris.
www.mayergalbraith.com
 

Barrierefrei mehr
Jazz Konzert

Klangland

Leitung Harald Rüschenbaum

  • Do
  • 08.10
  • 20.00h

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Harald Rüschenbaums "Klangland" agiert spontan, je nach musikalischer Situation. Die Musiker sind nicht nur großartige Teamspieler, sondern auch hervorragende Solisten.
Aufgrund der momentanen Situation wird die Besetzung reduziert und die Konzertdauer auf 60 Minuten begrenzt sein.


LEITUNG Harald Rüschenbaum
EINTRITT 12 € / 10 € ermäßigt
KARTEN reservierung@giesinger-bahnhof.de

Barrierefrei mehr
Theater

So Lonely!

Betrachtungen zu Einsamkeit - einsame Betrachtungen

  • Do
  • 15.10
  • 18.00h

Alle Aufführungen sind ausverkauft!

Um mit den Bürger*innen unserer Stadt ins Gespräch zu kommen, erdachte das Projektteam von „SoLonely!“ ein „Ministerium für Einsamkeit“, das der Ausgangspunkt für verschiedene künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum war. Die aus diesem Diskurs gewonnenen Erkenntnisse und Eindrücke bilden die Basis für unsere Theatercollage.

„SoLonely!“ ist der Versuch sich dem drängenden Thema der Einsamkeit, dem mit nichts Verbunden sein auf künstlerisch – dokumentarische Weise anzunähern.

Uraufführung

Weitere Aufführungen
15. Oktober 2020 20 Uhr
16. Oktober 2020 20 Uhr
17. Oktober 2020 18 & 20 Uhr

Barrierefrei mehr
Theater

Das Lobbüro

Internationales Figurentheaterfestival

  • Sa
  • 24.10
  • 14.30h

Kennen Sie das nicht auch? Geschirr gespült, eine Erfindung gemacht, die Welt gerettet – und keiner hat auch nur ein Wort des Lobes für Sie übrig! Das geht auch anders! Das Lobbüro hat sich der Mission verschrieben, all die individuellen Vorzüge der vorbeischauenden Besucher ans Licht zu fördern und endlich angemessen zu würdigen. Immer aufs Neue überrascht von schrulligen Figuren, die undurchsichtige Fragen stellen, verworrene Geschichten erzählen oder zu kleinen Aktionen auffordern, wandert der geneigte Zuschauer um die übersichtliche Kleinbehörde herum, stetig seiner höchstpersönlichen Lobhudelei entgegen. Die Experten für angewandte Anerkennung werden nicht eher ruhen, bis alle Beteiligten gebauchpinselt und schulterbeklopft, gestärkt und gut unterhalten wieder ihrer Wege gehen.

mehr

Hinweis

Liebes Publikum,

als kulturelle Einrichtung sind wir unserer Verantwortung gegenüber der Covid 19-Pandemie bewusst. Wir möchten den größtmöglichen gesundheitlichen Schutz für Publikum, Künstler*innen und Mitarbeiter*innen gewährleisten und Ihnen weiterhin ein kulturelles Angebot ermöglichen.

Da unsere Veranstaltungen vielfältig sind und ein breites Spektrum abdecken, bedarf es individueller Risikobewertungen und somit auch unterschiedlicher Sicherheits- und Hygienekonzepte. Die spezifischen Hygienekonzepte können Sie auf der jeweiligen Veranstaltungsseite einsehen und wir möchten Sie bitten, diese einzuhalten. Zu Ihrem als auch zum Schutz anderer.