Hinweis

Liebes Publikum,

aufgrund der momentanen Veranstaltungsbeschränkungen und Hygienemaßnahmen, haben wir für Sie, bis zur Spielzeitpause, nur ein eingeschränktes Programm. Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

play\rewind

68er im Dialog mit Fridays for Future

  • Sa
  • 29.05
  • 15-18h
  • Fr
  • 26.06
  • 15-18h

Beide Termine werden als digitale Session stattfinden.

Gerade, wenn wir uns weder auf der Straße versammeln noch im selben Raum treffen sollten, brauchen wir um somehr den intensiven Austausch untereinander, geistig wie emotional. Die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie nehmen wir als Chance, um auszuprobieren, wie wir den Intergenerationsdialog zum Umgang mit der Klimakrise im digitalen Raum fortführen können. Dazu nutzen wir unsere eigenen technischen Mittel wie Mobiltelefon und Computer und begegnen uns per Videokonferenz.

„play\rewind“ bietet einen besonderen Gesprächsraum, um über die Generationsfrage der Klimakrise zu sprechen. Das Künstlerkollektiv Büro Grandezza bringt Jugendliche und junge Erwachsene mit Senior*innen der 68er-Generation ins Gespräch - und in einen Perspektivwechsel.

Weiterführende Informationen und Anmeldung: anmeldung@buerograndezza.org

Gefördert vom Kulturreferat der LH München, Kulturelle Bildung und vom Bezirksausschuss 17 Obergiesing-Fasanengarten.

EINTRITT Kostenfreie Teilnahme bei begrenzter Teilnehmer*innenzahl: 12 Jugendliche, 12 Senior*innen

ANMELDUNG anmeldung@buerograndezza.org
Damit wir den Überblick behalten, geben Sie bitte in etwa an, wie alt Sie sind: 15–25, 50–60, 60–70, über 70.

Barrierefrei mehr
Theater

Jetzt

Eine mehrteilige Scripted-Reality-Farce

  • Fr
  • 29.05
  • 13.00h

Lockdown – eine Gesellschaft kommt zum Stillstand. Die ganze Gesellschaft? Nein! Das „Kollektiv Jetzt“ in Kooperation mit dem Ensemble La Vie e.V. wagt ein Experiment: ein Theaterformat extra für das Internet konzipiert. Ab dem 29. Mai könnt ihr wöchentlich jeden Freitag neue Folgen des online Corona-Site-Specific-Projekt auf unserer Homepage sehen.

Mitwirkende:
Robert Florian Daniel, Elisabeth Englmüller, Sarah Finkel, Lea Göpel, Benjamin Hirt, Kristin Mente, Anja Neukamm, René Rothe, Pascale Ruppel, Patrick Schlegel, Thomas Schwalbe, Paul Voigt, Rike Wagner, Dominik Weinmann, Julius Zimmermann und Steve.

Gefördert vom Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden.

 

Barrierefrei mehr
Konzert
  • Do
  • 23.07
  • 19.00h

Aufgrund der Veranstaltungsbeschränkungen und Hygienemaßnahmen haben wir beschlossen, den diesjährigen Giesinger Kulturpreis vom 23. Juli 2020 in den Sommer 2021 zu verlegen.

Trotzdem stehen unsere Finalist*innen jetzt schon fest! In diesem Jahr suchten wir die intellektuelle Boyband, die glitzernde Textkönigin und den humorbegabten Barden, die die rote Sonne bei Capri im Meer versenken und den Schlager ins Jahr 2021 befördern!

Aus zahlreichen Bewerbungen hat die Jury folgende Finalist*innen ausgewählt: Im Ufo nach Nirgendwo, Pacifico Boy, LOSE GRUPPE, Suzie Trio und Tom Wu.

Aufgrund der Veranstaltungsbeschränkungen und Hygienemaßnahmen haben wir beschlossen, den diesjährigen Giesinger Kulturpreis in den Sommer 2021 zu verlegen.

 

Barrierefrei mehr
Ausstellung
  • Do-So
  • 18.-21.6.
  • 17-21h

„Natur“ ist in den Zeiten der Ökologie eine Hoffnung, eine Messlatte und ein Problem. Aber ein Sujet der Kunst? Eine Künstlerin und zwei Künstler knüpfen unter veränderten gesellschaftlichen Bedingungen an ein altes Thema der Kunstgeschichte an und malen „Natur“ – mit sehr individuellen Zugängen.  Rut  Massó, Johannes Seyerlein und Lothar Götter zeigen, wie die Natur in der Gegenwart zu ihrem künstlerischen Ausdruck findet.

EINTRITT frei
HINWEIS Bitte beachten Sie beim Besuch unsere Verhaltens- und Hygieneregeln.

Barrierefrei mehr

Karten

Die Abendkasse öffnet ca. eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Reservierte Karten können bis zu einer halben Stunde vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. Danach gehen nicht abgeholte Karten in den freien Verkauf.

Ermäßigungen erhalten Schüler*innen, Azubis, Studierende, Senior*innen ab 65 Jahren, Arbeitslose und Menschen mit Behinderung gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.